2014-07-18

Bleib dir selbst treu


Ich weiß jetzt warum ich so bin wie ich bin. Das hilft mir ungemein. Ich muss nicht mehr ziellos umherlaufen und mir denken. Warum empfinde ich so? Was stimmt mit mir nicht? Das ist befreiend.

Ich habe vor einigen Jahren, noch lange bevor ich wusste, dass ich HSP bin, einen Text mit dem Titel Auf der Suche nach Einfachheit - Eine Reise ins Ich verfasst. Es ist ein Dokument über meine Gefühls- und Gedankenwelt und die Erkenntnisse, die ich im Laufe der Jahre gewonnen habe. Ich habe es innerhalb kürzester Zeit geschrieben. Die Tastatur klimperte, was das Zeug hielt, bis ich auf einmal fertig war und alles, was mir auf der Seele lag, gesagt war. Das war auch befreiend.

Ich glaube darum geht es. Zu erzählen, was einen bewegt und wenn der Zuhörer nur ein Stück Papier oder der Bildschirm ist. Zu akzeptieren, wer man ist. Sich selbst treu bleiben. Froh zu sein darüber, wer man ist und sich nicht verstecken oder verstellen müssen.

Hier noch ein kleiner Auszug aus meinem Schriftstück.


Dieses Schriftstück ist eine Reise. Eine Reise durch meine Gedanken- und Gefühlswelt.
Ständig auf der Suche. Auf der Suche nach innerer Ruhe und nach Geborgenheit. Auf der
Suche nach meinem Platz in der Gesellschaft, die mich umgibt. Verloren in einer vom
Konsum gesteuerten Gesellschaft, drohe ich im Strudel des Leistungsdrucks zu ersticken. Tief
in mir Selbstzweifel und die Sehnsucht nach Einfachheit im Leben. Die Frage lautet nicht
primär, ob ich noch meinen Platz in dieser Welt finde, sondern meinen Platz in der heutigen
Gesellschaft.

Familiar - Ein Song über Hochsensibilität

Ich habe gerade den Song "Familiar" von Rebekka Adam gehört und den übersetzten Text dazu gelesen. Danach dachte ich, ich möchte den Link unbedingt auf meinem Blog mit euch teilen. Aufmerksam geworden auf den Song bin ich über die Seite hochsensibel.org.


Danach kamen mir folgende Gedanken... (siehe nächster Blogeintrag)