2012-03-16

Niedersensibilität?

Nun bin ich auf einen weiteren Begriff gestoßen, nämlich dem Begriff der Niedersensibilität auf der Seite Das Potential der Hochsensiblen. Dazu gibt es auch einen Artikel Am Nullpunkt des Sozialen von Wolfgang Sofsky. Wenn einem Menschen quasi alles gleichgültig ist.

Das Gegenstück zu einem Hochsensiblen?

Der Begriff der Niedersensibilität wird hier rein hypothetisch behandelt, aber es wäre doch in der Tat interessant diese verschiedenen Extreme mal genauer zu durchleuchten und weiterzuforschen.

Weitere Anregungen zu diesem Thema oder Infoquellen sind willkommen.

2012-03-02

Wenn die Haut zu dünn ist (Buchtipp)

Ich habe nun das Buch Wenn die Haut zu dünn ist von Rolf Sellin zu Ende gelesen und fand es sehr hilfreich als Einstieg in die Materie. Mehrmals hatte ich das Gefühl da wird über mich geschrieben und ich hatte ein richtiges Aha-Erlebnis. Der Autor beschreibt sehr geordnet verschiedene Lebenssituationen, schildert Probleme im Alltag von Hochsensiblen und womit hohe Sensibilität manchmal verwechselt wird. Auch werden hilfreiche Tipps und Anregungen gegeben, wie der gewohnte Kreislauf der Gedanken durchbrochen werden kann, um Probleme im Alltag als HSP besser zu bewältigen. Ich finde, das Buch verschafft einen guten Überblick zum Thema Hochsensibilität und veranschaulicht mit präzisen Beispielen, wie man lernen kann mit seiner Veranlagung und Andersartigkeit bewusster umzugehen, bewusster zu denken und seine Grenzen kennenzulernen und auch die positiven Eigenschaften der hohen Sensibilität wertzuschätzen. Vom Manko zum Plus eben. :)

Das Buch habe ich selbstverständlich auch in meine Helferlein-Liste aufgenommen.

Hast du dieses Buch schon gelesen? Wie hat es dir gefallen? Hast du vielleicht sogar schon eines seiner Seminare besucht?

2012-03-01

Filmchen (Linkliste)

Ich habe die Linkliste um ein paar Filmchen erweitert. Es gibt ja noch nicht so viel zum Thema Hochsensibilität, aber immerhin. Wenn du auch noch einen Link zu einem sehenswerten Video zu diesem Thema hast, dann kannst du mir gerne unter Kontakt eine Nachricht schreiben.

Anderen von der Veranlagung erzählen

Im Laufe der letzten Wochen habe ich mich, soweit es meine Zeit zuließ, intensivst mit dem Thema Hochsensibilität auseinandergesetzt. Dabei ist mir klar geworden, dass ich doch schon mehr hochsensiblen Menschen begegnet bin, als ich bisher dachte. Auch sind mein Mann und ich uns einig, dass unser Hund hochsensibel ist. Ich finde es ja äußerst spannend, dass auch im Tierreich eine ähnlich starke Vertretung des Phänomens auftritt.

Von meiner Veranlagung habe ich bisher nur meinem Mann und meiner jüngsten Schwester erzählt, von der ich nach reiflicher Überlegung auch vermute, dass sie hochsensibel ist. Ich habe das Thema vorsichtig bei ihr angesprochen, da ich weiß, wie ich mich gefühlt habe, als ich davon erfuhr und sie war einfach nur geplättet - und dankbar. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Sie muss das nun auch erst einmal alles verdauen und ich würde mich über zukünftigen regen Austausch sehr freuen. Keiner kann wohl einen Hochsensiblen besser verstehen, als eine Person, die selbst von der Veranlagung betroffen ist. Ich freue mich, dass ich einem Menschen helfen konnte. :o)

Wie sieht es bei euch aus? Wer weiß von eurer Veranlagung? Erzählt ihr es weiter? Warum oder warum nicht? Wie fühlt ihr euch dabei, wenn ihr es anderen erzählt?